Infos ...  bitte einfach auf den Link unten klicken, oder nach unten scrollen!


Kochabend 02.06.2017
Fahrt in die Lombardei:  25.05.–28.05.2017
Kochabend 11.11.2016
25 Jahre Partnerschaft Budrio 21.10.2016
Kochabend am 23.09.2016
Tagesausflug nach Kempten am 17.09.2016
Kochabend am 24.06.2016
25 Jahre Partnerschaft zwischen Budrio und Eichenau
Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen am 23. März 2016
Kochabend 26.02.2016
Törggelen am 17.10..2015
Bayan'S ....ound am 15.10.2015
Kochabend 18.09.2015    
Kochabend 19.06.2015    
Jubiläumsreise nach Budrio  14. – 17.05. 2015    
Lesung  mit Dr. Emilia-Lenisa Eberhardt 29.04.2015   
25 Jahre Amici d'Italia, Matinee am 18.4.2015   
Jahreshauptversammlung am 25.3.2015  
Kochen mit Sophia Loren am 14.11.2014   
Kochabend am 29.09.2014 
Abensberg  2014   
Notte Italiana 2014   
Kochabend am 30.5.2014
Fahrt entlang der Altmühl 16.–17. 5. 2014
Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen 26.03.2014
Literarischer Kochabend 21.2.2014
Literarischer Kochabend 15.11.2013
Törggelen 18.10.2013
Kochabend 27.9.2013
Regensburg 17.9.2013
Notte Italiana 6.7.2013
Deutsch-italienisches Partnerschaftsfest 2013
Kochabend 6.6.2013
Kochabend 22.2.2013
Conversazione Amici 2013
Literarischer Kochabend  9.11.2012
Törggelen 5.10.2012
Viertägige Reise ins Valsugana  17.-20.5.2012
20ig Jahre Partnerstadt Budrio Eichenau 14.-16.11.2011  
Bürgermeisterbrief 20 Jahre Partnerschaft Budrio Eichenau 30.9.2011  
20-jährige Partnerschaft zwischen Budrio und Eichenau 14.5.2011   
Zwanzigjährige Freundschaft -  Jubiläumsfahrt  
Links

Kochabend am 02.06.2017


Kochabend02_2017


Die Gäste des Kochabends lernten Rom aus einer ganz anderen Perspektive kennen
und erfreuten sich so mancher kulinarischer Überraschungen.

Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als pdf.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder
 

Fahrt in die Lombardei:  25.05.–28.05.2017


Lombardei_2017



Auf ihrer viertägigen Reise besuchten die Amici d`Italia  zunächst das altertümliche Klausen mit seinen malerischen Bürgerhäusern und der spätgotischen Pfarrkirche.  Ziel war dann ein Hotel in Pozzolengo/Brecia. Der folgende Tag führte nach Valeggio sul Mincio mit dem berühmten Park Sigurtá, den man mit Golf-Carts erkunden konnte. Das nahegelegene historische Borghetto sul Mincio, fand besonderes Interesse.
Kulturelle Erkundungen begannen am dritten Tag mit einer Seilbahn in die auf einem Hügel gelegene malerische ”Città Alta” von Bergamo mit ihren historischen Stätten und diversen Museen. Am Tag der Rückfahrt erinnerte man sich in Solferino  an einer der blutigsten Schlachten der Geschichte und der Geburtsstätte des Roten Kreuzes.
Abschluss der Reise bildete das Schloss Sigmundskron mit Messner Mountain Museum Firmian, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Bedeutung der Berge und ihren Reichtum für den Menschen zu erschließen.
Die Reiseteilnehmer kehrten mit vielen Eindrücken an Kunst, Kultur und kulinarischen  Erlebnissen mit der “Cucina Lombardia” und in Form von Weinproben heim.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder



Kochabend am 11.11.2016 
Kochabend11_2016



Für die Feinschmecker italienischer Speisen sind nicht nur die Regionen Italiens von Bedeutung; genauso wichtig sind selbstverständlich die vier Jahreszeiten für die italienische Speisekarte.

Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als pdf.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


25 Jahre Partnerschaft Eichenau - Budrio

Partnerschaft25Jahre2016


Die Gemeinde Eichenau veranstaltete von Fr. 21. – So. 23. Oktober 2016 eine Jubiläumsfeier zur 25-jährigen Partnerschaft mit der Gemeinde Budrio aus der Emilia Romagna. Es war der Gegenbesuch der Gäste aus Budrio, die ihrerseits vom 22.4. – 24.4. d.J. eine Delegation der Gemeinde Eichenaus zu ihrer Jubiläumsfeier zu Gast hatten.
Der Festakt in Eichenau fand am Samstagvormittag unter Ausschluss der Bürger statt. Sie können sich durch eine kleine Bilderserie einen Eindruck vom Festakt im Sitzungssaal des Rathauses machen. Festtagsreden von Sindaco Giulio Pierini, Bürgermeister Peter Münster und Grußworte vom Referenten für Städtepartnerschaften Claus Guttenthaler hatten die Bedeutung von Partnerschaften, auch in heutiger Zeit, zum Inhalt.
Anschließend wurde der Gemeindebücherei ein Besuch abgestattet, die zum Jubiläum den italienischen Gästen eine “Budrio-Ecke“ mit Büchern in italienischer Sprache präsentieren konnte.
Beim Mittagessen in den Bürgerstuben entwickelten sich unterhaltsame Gespräche, die auch besonders die Bedeutung des Circolo Club & Club mit Presidente Sandro Bonfiglioli für die Partnerschaft Eichenau-Budrio zum Ausdruck brachten.
Eine Stadtführung in München und eine Führung im Pfefferminzmuseum fanden besondere Beachtung bei den Gästen.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder
 


Kochabend am 23.09.2016

Kochabend-09-2016


Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als pdf.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder
 


Tagesausflug nach Kempten am 17.09.2016

Kempten2016


Der Ausflug führte in die über 2000-jährige Geschichte der Römerstadt Kempten. Die römische Siedlung Cambodunum  (heute Kempten) wurde durch umfangreiche Ausgrabungen freigelegt. Teile des Forums, des Tempelbezirks, der Basilika und der Thermen geben Informationen über das antike Leben in der Siedlung. Eine Führung im Archäologischen Park Cambodunum (APC) und in der Stadt hinterließen bleibende Eindrücke.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Kochabend am 24.06.2016

Cena  di Primavera nach Pellegrini Artusi


Kochabend2016

Pellegrini Artusi (1820 -1911) aus Forlimpopoli bei Forli in der Emilia-Romagna machte sich neben seinem Ansehen als Literaturkritiker auch einen Namen als Feinschmecker. Er wurde durch sein Kochbuch von der “Wissenschaft des Kochens und der Kunst des Genießens“ bekannt und wird jährlich durch das sog. Artusi-Fest geehrt, das heuer zum 20. Mal stattfindet.

Amici d`Italia gedachten des “Vaters der modernen italienischen Küche“ mit einem Kochabend und einem Rezept aus Artusis Küche.

Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als pdf.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


25 Jahre Partnerschaft zwischen Budrio und Eichenau

25PartnerstadtBudrio

Eine Delegation der Gemeinde Eichenau weilte vom 22.– 24.04. 2016 zu einer Jubiläumsfeier in Budrio. Zu der Delegation zählten auch einige Mitglieder der Amici d`Italia.

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung konnten Sindaco Giulio Pierini und 2. Bürgermeisterin Gabi Riehl über die Erfolge der 25-jährigen Partnerschaft berichten. Aktuell hat sich nun innerhalb kürzester Zeit eine Eurokrise eingestellt, die die mühsam erarbeitete Völkerverständigung aufs Spiel zu setzen scheint. Hier haben Partnerschaften durchaus noch ihren Wert, um den Klischees nationaler Vorurteile entgegenzutreten. Der Austausch von Geschenken im historischen Rathaussaal von Budrio bekräftigte die Absicht, die weitere  Entwicklung der Partnerschaft nach besten Kräften zu fördern.

Daneben bereitete der Freundeskreis “Club e Club“ dem Freundeskreis von Eichenau einen besonders herzlich gestalteten Abend. Presidente Sandro Bonfiglioli überreichte den Gästen aus Eichenau eine wertvolle Kopie des  Gemäldes “Italia und Germania“, bekannt als Personifikation deutsch-italienischer Freundschaft von Friedrich Overbeck (1789-1869). Die Gastgeber zeigten sich ihrerseits erfreut über ausgewählte Produkte aus dem Brucker Land.

Als besonderes Ereignis der dreitägigen Veranstaltungen galt der Besuch der Oper La Traviata im sehenswerten  Stadttheater von Budrio. Eine Stadtführung in Bologna rundete das Programm der Partnerschaftsfeiern ab.

Im Herbst wird die Gemeinde Eichenau mit Gästen aus Budrio das 25-jährige Partnerschaftsjubiläum feiern.


Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder

Jahreshauptversammlung
mit
Vorstandswahlen am 23. März 2016

Kochabend September

Amici d`Italia unter neuer Führung. Die Mitglieder haben auf ihrer jüngsten  Jahreshauptversammlung in den Bürgerstuben einen neuen Vorstand gewählt: (v.l.n.r.) Helmut Klüsener (Beisitzer), Lydia Cominelli (Schriftführerin), Monika Blumenwitz (Beisitzerin), Inge Grabsch (Schatzmeisterin), Nicola Guttenthaler (1. Vorsitzende), Manfred Morjan (Beisitzer). Wolfgang Wind (2. Vorsitzender, nicht auf dem Bild).

Wolfgang Wind hat sich aus persönlichen Gründen als 1. Vorsitzender nicht mehr zur Wahl gestellt. Er hat 8 Jahre beispielhaft und mit großem Engagement die Amici d`Italia geführt. Die Mitglieder bedauern sehr seinen Rücktritt, begrüßen aber gleichzeitig seine Bereitschaft, sich weiterhin als 2. Vorsitzender für den Verein einzubringen.

Willi Kleber, der sich als Schatzmeister viele Jahre erfolgreich für den Verein eingesetzt hat, stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

Nicola Guttenthaler konnte sich bei ihrer Wahl zur 1. Vorsitzenden der Amici d`Italia über eine nahezu vollständige Unterstützung der Wahlversammlung freuen.

Wegen 20-jähriger Mitgliedschaft wurden Barbara und Willi Kleber, sowie Renate und Lutz Rejek geehrt.


Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder

Kochabend 26. Februar 2016

Kochabend September

Lassen Sie sich inspirieren indem Sie Gäste einladen und diese mit einem schmackhaften Menü verwöhnen.

Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als pdf.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Törggelen am 17.10.2015

Kochabend September

Eine zünftige Brotzeit mit Gerstensuppe, Speck, Käse, anderen Schmankerln und Wein ließ schnell einen gemütlichen, stimmungsvollen Abend aufkommen und die Gäste zu später Stunde zufrieden heimkehren.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder



“Bayan‘S…ound“ in Eichenau am 15.10.2015

Kochabend September

Saria Convertino und Massimiliano Pitocco, beide bekannt als international berühmte Bayanvirtuosen, lösten bei einem Konzertabend im Kath. Gemeindezentrum bei den Zuhörern größte Bewunderung und Erstaunen aus. Das Musikinstrument, im deutschen Sprachraum als Bayan-Akkordeon bezeichnet, verfügt über ein Griffsystem mit zahlreichen Knöpfen und verlangt ein Höchstmaß an Fingerstellungen. Veranstalter waren die Gemeinde Eichenau und die Amici d`Italia. Das Repertoire umfasste Werke von Bach, Mozart sowie Zolotariov, Semionov und Wojatorowicz und bescherte den Besuchern  ein unvergessliches Musikerlebnis.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder



Kochabend 18.September 2015

Kochabend September

Eine “Grande Spaghettata“ führte die Gäste des Abends in die interessante Welt der Nudeln. Der Dampf von Nudelwasser für die Zubereitung von Spaghetti, Sedanini- Nudeln und Tagliatelle durchzog die Küche. Fantasiereiche Rezepte für die drei Nudelgerichte, jeweils in überschaulichen  Mengen serviert, fanden großen Zuspruch. Das alles fand eine Abrundung in einem ansprechenden Dessert. Für manche Gäste eine Anregung, derartige Nudelkreationen selbst einmal umzusetzen.

Das Rezept zur “Grande Spaghettata“ finden Sie hier als  .pdf.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Giuseppe Verdi – Komponist und Gourmet
Kochabend am 19.06.2015

Abensberg 2014

Giuseppe Verdi widmete seine Leidenschaft nicht nur der Musik, sondern auch der Leidenschaft kulinarischen Genießens. Geboren in Le Roncole, einem kleinen Dorf in der Emilia-Romagna, lernte Giuseppe Verdi all die kulinarischen Spezialitäten dieser Region zu schätzen. Sogar sein Interesse an der Herstellung der landwirtschaftlichen Produkte war so groß, dass er ein eigenes Landgut bewirtschaftete.

Amici d`Italia verbrachten einen unterhaltsamen Kochabend mit “Verdi-Rezepturen“.

Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als  .pdf.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Jubiläumsreise nach Budrio  14. – 17.05. 2015

Abensberg 2014


25 Jahre nach der Vereinsgründung zog es die Amici d`Italia selbstverständlich nach Budrio, einer Gemeinde nahe bei Bologna, zu der recht früh einige Eichenauer Bürger Kontakte herstellten. Ein umfangreiches Reiseprogramm führte auf der Hinfahrt zunächst zum Renaissance-Schloss Feldthurns. Fürstbischöfe von Brixen waren im 16. Jh. die Erbauer und machten sich das Schloss als Sommerresidenz mit prachtvollen Ausstattungen und Lustgarten zueigen.  

Abensberg 2014
Eine besondere Begrüßung erwartete die Amici im Kulturzentrum Budrio mit einer eindrucksvollen Darbietung des Damen-Chores “La Magnolia“. Der Chor beschäftigt sich mit einer Wiederbelebung der sog. Arbeitsgesänge (Canto di risaia) aus der Zeit des Reisanbaus in der Po-Ebene. Die Chormitglieder hatten in ihrer Kindheit von ihren Omas, Tanten und Eltern über die sehr anstrengende Arbeit der Frauen in den Reisfeldern gehört. Sie standen von morgens bis abends - oft bei sengender Sonne und von Ungeziefer geplagt - bis zu den Knien und gebückt im Wasser. Arbeitsgesänge sollten dabei die Strapazen erträglicher machen. Der Chor sieht heute eine Aufgabe darin, auf seine ihm eigene musikalische Art und Weise die mutigen Frauen zu ehren, die neben der Existenzsicherung für die eigene Familie, auch für Emanzipation und Menschenwürde gekämpft haben.

Die folgenden Tage waren ausgefüllt mit einer Stadtführung in Parma, Besuch einer “Salumificio“ mit der Produktion und Degustation von “Prosciutto di Parma“ und anderen Spezialitäten. Weitere Sehenswürdigkeiten waren die eindrucksvolle Festung San Leo in der Nähe von San Marino, Cervia mit Salinen und Salzmuseum und auf der Rückfahrt die Stadtführung in Montagnana mit einer komplett erhaltenen Stadtmauer. Dort wurde gerade eine “Festa di Prosciutto“ gefeiert.
 
Alles in allem eine erlebnisreiche, lohnenswerte Reise mit vielen persönlichen Begegnungen  zwischen den Freunden in Budrio und den Amici d`Italia, Eichenau. Nicht zu vergessen, die reichaltige und vielfältige Küche der Emilia Romagna!

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Lesung in italienischer Sprache mit Dr. Emilia-Lenisa Eberhardt
29.04.2015
Abensberg 2014

Die Gemeindebücherei Eichenau mit Diplom-Bibliothekarin Frau Lehner war Gastgeber für einen unter-haltsamen Leseabend der Amici d`Italia. Die Auswahl urkomischer Geschichten von den glücklichen und unglücklichen Momenten des Lebens, mit der von der Vorleserin eigenen Art des Temperaments vorgetragen, garantierte von vornherein  einen sehr unterhaltsamen Abend. Viel Lachen, Schmunzeln, und auch Nachdenklichkeit, waren angesagt
Der Autor Francesco Piccolo beschreibt in seinen beiden Büchern “MOMENTI  DI TRASCURABILE  FELICITÁ“ und “MOMENTI  DI TRASCURABILE  INFELICITÁ“ mit sprachlicher Leichtigkeit amüsante Anekdoten, die sich mit den Zufällen des Lebens mit ihren Empfindungen und Gefühlen beschäftigen. Er möchte die kleinen Dinge aus der eigenen Erlebniswelt bewusst machen, die allgemein als selbstverständlich angesehen werden, aber unverhofft zum falschen Zeitpunkt eintreten. Unsere Emotionen, Gefühle des Glücks oder Unglücks, werden  dadurch oft sehr stark bestimmt und  können großen Einfluss nehmen auf die Art und Weise wie man reagiert und handelt. Den Abschluss fand der Leseabend in einem Beitrag aus dem Buch: Alberto Denzler/Paolo Guzzanti, COME USARE L`ITALIA, MANUALE DI SOPRAVVIVENZA NELLA BABELE DEI SERVIZI.

Abensberg 2014


Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


25 Jahre Amici d'Italia, Eichenau
Matinee am 18.4.2015
Abensberg 2014
v.l.n.r.: Sindaco Giulio Pierini, 1. Bürgermeister Hubert Jung,
2. Vorsitzende Nicola Guttenthaler,  Referent für Partnerschaften Claus Guttenthaler,
Assessore ai Gemellaggi Giovanni Montanari, 1. Vorsitzender Wolfgang Wind



In einer Matinee feierten die Amici d`Italia ihr 25-jähriges Vereinsjubiläum mit zahlreichen Gästen. Besonders erfreut zeigte man sich über den Besuch aus Budrio, zu der enge partnerschaftliche und freundschaftliche Beziehungen gepflegt werden. Das Duo Prima Vista, Besetzung mit Mandoline und Gitarre, gestaltete den musikalischen Rahmen und fand bei den Zuhörern großes Gefallen. Grußworte der Vertreter der Gemeinden und der Italienfreunde betonten übereinstimmend die große Bedeutung persönlicher Kontakte zur Pflege der Beziehungen. Ein Festvortrag über Leben und Werk Gioacchino Rossinis, der sich nicht nur als Komponist, auch als Feinschmecker und Schlemmer, unsterblich gemacht hat, brachte die Gäste wiederholt zum Schmunzeln.

Genaueres zur Matinee erfahren Sie unter:   .pdf
Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Jahreshauptversammlung 25.3.2015
Abensberg 2014

Vor zahlreichen Mitgliedern gab Wolfgang Wind auf der 25. Jahreshauptversammlung einen Rückblick auf die vielfältigen Aktivitäten der Amici d`Italia in der Vergangenheit. Claus Guttenthaler, Referent für Partnerschaften, überbrachte die besten Wünsche des verhinderten Bürgermeisters Hubert Jung für weitere erfolgreiche Vereinsjahre und gedeihliche Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und den Amici d`Italia.

Abensberg 2014

Allgemeine Anerkennung fand eine umfangreiche Festschrift, in mühsamer Arbeit von einigen Mitgliedern verfasst, die im Rahmen einer internen Jubiläumsveranstaltung am 18. April 2015 einem größeren Kreis vorgestellt wird.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Kochen mit Sophia Loren am 14.11.2014
Abensberg 2014

Sophia Loren weckt in ihrem Buch Erinnerungen an die Kochkünste ihrer Oma und die Amici
d`Italia ließen sich bei einem ihrer Kochabende von einem ihrer Rezepte faszinieren, das  Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als  .pdf.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Kochabend am 29.09.2014
Una cena sarda - Essen wie auf Sardinien
Abensberg 2014

Die sardische Küche unterscheidet sich deutlich von der Küche des Festlandes. Letztere bevorzugt sehr viel Pasta in allen Variationen. Sardinien, eine Insel der Hirten hat dagegen eine Küche, die nach Hirtenart sehr viele Fleischgerichte am Spieß anzubieten hat. Entsprechend gestaltete sich das Menü des Kochabends vom sardischen Hirtenbrot über Spanferkel mit Kartoffeln bis hin zu gefüllten Teigtaschen mit Schafskäse und Honig. Das alles begleitet von sardischen Weinen. Ein kulinarisches Erlebnis!

Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als  .pdf.
Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Tagesausflug nach Abensberg am 9.8.2014
Kuchlbauer Turm – ein Hundertwasser Architekturprojekt
Abensberg 2014

Amici d`Italia haben sich für einen Tag in die “schiefe Welt“ des Künstlers Friedensreich Hundertwasser (1928 – 2000) entführen lassen. Von Hundertwasser ist sinngemäß folgender Grundsatz überliefert: Bei jeder gestalterischen Arbeit soll man neben sich eine Pflanze stellen und vergleichen, ob das selbst Gestaltete mit ihr mithalten kann. In der Malerei und in der Architektur sollen sich die Farben und die Formen so frei und vielfältig entfalten, wie auch die Natur sie hervorbringt. Die Natur ist die größte Künstlerin oder der größte Künstler.

So bestimmen krumme Linien, unebene Böden, farbenprächtige Mosaiken den Hundertwasser-Stil, der auch als fröhlicher Baustil bezeichnet wird.

Mit der Verbindung von “Bier und Kunst“ hat die Brauerei in Abensberg eine Nische entdeckt und daraus eine von vielen bewunderte Geschäftsidee entwickelt. 

Mit der Eröffnungsfeier am 23. April 2010 reiht sich die Abensberger Brauerei mit seinem Kuchlbauer Turm, zusammen mit der ältesten noch in Betrieb befindlichen Brauerei Kloster Weltenburg und der ältesten Weissbierbrauerei in Kelheim, in die Sehenswürdigkeiten bayerischen Brauereiwesens ein.


Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Notte Italiana 5. Juli 2014
Kochabend3

Der “Wettergott“ hatte am vergangenen Wochenende ein Einsehen mit den Amici d`Italia und beschränkte sich am Frühabend nur auf einen kurzen Regenguss. Die festlich hergerichtete Aula diente  vorübergehend als Ausweichraum und schon bald konnte die Feier im Freien fortgesetzt werden. Es entwickelte sich dann ein unterhaltsamer Abend auf der „Piazza“ der Josef-Dering-Schule.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Kochabend am 30.5.2014
Kochabend3

Amici d`Italia hatten zu einem Vier-Gänge-Menü aus der “cucina rustica italiana“ eingeladen und konnten bei der Gelegenheit Jakob Promoli mit Gemahlin begrüßen, der dem Verein zur Förderung der Partnerschaft Cecina – Gilching vorsteht. Die Gäste aus Gilching zeigten sich überrascht von den Kochkünsten der Eichenauer Freunde.

Amici d`Italia, Eichenau, und der Verein zur Förderung der Partnerschaft Cecina – Gilching kooperieren bei verschiedenen Aktivitäten. So werden Gäste aus Eichenau gerne an der “Italienischen Woche“ vom 16. – 20. Juli 2014 in Gilching teilnehmen und Gäste aus Gilching sind willkommen, wenn am 5. Juli 2014 die “Notte Italiana“ auf der Piazza, dem Vorplatz der Josef-Dering-Schule, Eichenau, stattfindet.

Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als  .pdf.
Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder



Fahrt entlang der Altmühl 16.–17. 5. 2014
Literarischer Kochaben 2013


Die Fahrt entlang der Altmühl eröffnete den Teilnehmern Einblicke in Millionen Jahren der Erdgeschichte und Einblicke in Tausenden von Jahren des menschlichen Daseins und der Zivilisation. So spielte das Jurameer in dieser Gegend eine besondere Rolle. Vor ca. 150 Mill. Jahren war das ein subtropisches Unterwasserparadies. Eine riesige flache Meereswanne. Die Alpen gab es zu der Zeit noch nicht.

Die Reise führte entlang des unteren Flusslaufs der Altmühl mit den spektakulären Eindrücken von den tief eingeschnittenen Talpassagen, den Steilhängen und den mächtigen Kalksteinfelsen. Man spricht vom “Kleinen Grand Canyon“ Bayerns. Diese Landschaft wurde selbstverständlich nicht von der trägen Altmühl geformt. Es ist das Werk der Donau, die früher vor ca.  5 Mill. Jahren durch das heutige Altmühltal geflossen ist. Eine Reise entlang der Altmühl ist in Wirklichkeit eine Reise entlang des Urstromtals der Donau.

Im Laufe von Jahrtausenden hat die Donau ihr Flussbett immer wieder verändert. Vor ca. 200.000 Jahren verlagerte die Donau dann ihren Lauf nach Süden. Heute verläuft das Donautal auf der Linie Neuburg a.d. Donau - Neustadt a.d. Donau Richtung Kelheim.

Stationen der Reise, verbunden mit diversen Führungen, waren Solnhofen (Museum), Eichstätt (Barockstadt), Pfünz (Römerkastell), Kipfenberg (Mittelpunkt Bayerns), Riedenburg, Essing (Main-Donau-Kanal), Kloster Weltenburg, Kelheim, Befreiungshalle. So wurde ein großer Bogen gespannt von der Zeit des Jura, über die Zeit der Römer, über die Zeit des Barock, über die Zeit der napoleonischen Kriege, bis zum Projekt der jüngeren Geschichte, dem Main-Donau-Kanal.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Jahreshauptversammlung
mit
Vorstandswahlen am 26. März 2014

Literarischer Kochaben 2013


Hier präsentiert sich der neue Vorstand (v.l.n.r.) mit Manfred Morjan (Beisitzer), Helmut Klüsener (Beisitzer), Wolfgang Wind (1. Vorsitzender), Monika Blumenwitz (Beisitzerin), Nicola Guttenthaler (2. Vorsitzende), Inge Grabsch (Schriftführerin), Willi Kleber (Schatzmeister). Mit Wolfgang Wind als 1. Vorsitzenden bleibt die Vereinsführung in bewährten Händen.

Dieter Jost hat sich als 2. Vorsitzender nach 10 Jahren nicht mehr zur Wahl gestellt. Er hat dieses Amt beispielhaft geführt und sich für den Verein große Verdienste erworben. Die bisherige Schriftführerin Gaby Gesslein ist bedauerlicherweise durch einen beruflichen Wechsel ins Ausland aus dem Vorstand ausgeschieden. Kommissarisch hat dieses Amt Nicola Guttenthaler wahrgenommen, das jetzt von Inge Grabsch  als neues Vorstandsmitglied geführt wird.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Literarischer Kochabend am 21. Februar 2014
Literarischer Kochaben 2013


Das Kochbuch von Apicius aus der Kaiserzeit um die Geburt Christi herum gilt allgemein als erstes Kochbuch der Welt. Das Buch lieferte für den Kochabend der Amici d`Italia einen interessanten Rahmen und vermittelte den Teilnehmern Koch-  und Küchentipps und einen Eindruck vom Lebensgefühl der Bewohner des Alten Rom.

Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als pdf.
Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Literarischer Kochabend am 15.11.2013
Literarischer Kochaben 2013

Ein außergewöhnlicher Italienisch-Literarischer Kochabend!

Die Zeit zwischen den Gängen des Menüs wurde durch Lesungen von Ausschnitten der Mordfälle der Krimiautorin Donna Leon interessant und kurzweilig gestaltet. Das Buch “Bei den Brunettis zu Gast“ beinhaltet auch Rezepte, die bei den beschriebenen Kriminalfällen eine Rolle spielen.

Die ungewöhnliche Beschäftigung mit Mordfällen während eines kulinarischen Ereignisses konnte den Appetit auf das schmackhafte Menü nicht beeinträchtigen.

Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als pdf.
Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Törggelen am 18.10.2013
Kochabend1-2013

Amici d`Italia erlebten einen stimmungsvollen Abend beim Törggelen im Vereinshaus des Kleingartenvereins Eichenau. Schmausen und lustig sein wurde den Gästen durch eine typische Südtiroler Brotzeit mit Gerstensuppe, Speck, Käse, diverse Wurstsorten und den Edelvernatsch leicht gemacht.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Kochabend 27.9.2013
Kochabend1-2013

Akribisch wird hier das Dessert zu einem viergängigen Menü vorbereitet. 
Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als pdf.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder

Regensburg -  römisches Castra Regina und mittelalterliche
Metropole an der Donau 17.9.2013

Kochabend1-2013

Ein Tagesausflug führte am 17. September 2013 die Amici d`Italia nach Regensburg. Erstes Ziel war das Minoritenkloster, in dem das Historische Museum untergebracht ist. Dort erhielten die faszinierten Besucher in der Abteilung “Römisches Regensburg“ wertvolle Informationen über die Welt der alten Römer. Manchen Teilnehmern wurde bewusst, dass sich die heutige Welt in vieler Hinsicht aus jener der Römer herleitet.

Kochabend1-2013

Gestärkt im Gasthof zur „Alten Linde“ mit traditionell bayerischen Speisen und Blick auf die Regensburger Altstadt fand am Nachmittag eine Führung durch den mittelalterlichen Teil des Weltkulturerbes von Regensburg statt. Der Gang durch eine der ältesten Städte Deutschlands mit ihrer reichhaltigen Geschichte fand sehr großes Interesse. „Man sagt, es seyn in dieser Stadt soviel Kirchen und Capellen als Tag im Jahr“. Viele Teilnehmer ließen verlauten, dass es nicht ihr letzter Besuch in Regensburg war.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder
 


Notte Italiana 6. Juli 2013


Kochabend1-2013


Die “Notte Italiana“ war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Für die Besucher immer wieder eine schöne Gelegenheit, einen unterhaltsamen Abend bei Live-Musik auf der „Piazza“ der Josef-Dering-Schule zu verbringen.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Deutsch-italienisches Partnerschaftsfest 2013

Kochabend1-2013


Die Gemeinde Schöngeising begeht in diesem Jahr ihr 1250-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass fand am Samstag, 29.06. ein deutsch-italienisches Partnerschaftsfest auf dem Jexhof statt, zu dem aus unserer Partnergemeinde Budrio eine Ocarina-Gruppe  anreiste und mit ihren Beiträgen das Fest bereicherte. Schöngeising hatte ihre Partnergemeinde Lallio, ein Vorort von Bergamo, zu Gast. Am Sonntag danach gab die Ocarina-Gruppe vor ihrer Abreise ein kleines Konzert im Pfarrsaal der kath. Gemeinde Eichenau. Am Samstag zuvor hatten die Amici, Eichenau, die Gäste aus Budrio zu einer Stadtführung nach München eingeladen.
Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Kochen am 6. Juni 2013

Kochabend1-2013


Piattino di Antipasto, Torta di Asparagi, Verdure alla Primavera,
Vitello al Latte und Tiramisu´ con Fragole beschreiben ein reichhaltiges Menü,
das in folgender pdf in allen Einzelheiten nachzulesen ist.

Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als pdf.
Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder
 


Kochen am 22. Februar 2013

Schau, heute Abend kochen die Männer!


Kochabend1-2013


Der Kochabend wurde zum ersten Mal durch die männlichen Teilnehmer gestaltet und organisiert. Ein Menü, der winterlichen Jahreszeit angepasst, erstreckte sich über Antipasti, Primo Piatto, Secondo Piatto bis zum Dessert.

Den Damen blieb nichts anderes übrig, als die Kochkünste der Männer neidlos anzuerkennen

Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als pdf.
Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder
 


Conversazione Amici 2013

Amici d´Italia studiano la lingua italiana in un`atmosfera divertente


Conversation


Amici d`Italia treffen sich jeden letzten Mittwoch im Monat in einer entspannten Atmosphäre zu einer Konversationsrunde, um sich mit italienischer Sprache zu beschäftigen: Themen allgemeiner Art, Wiederholung der Grammatik u.a.
Informationen bei Monika Blumenwitz , T. 08141/818706


Literarischer Kochabend  9. November 2012

Una serata con Fra Bartolo

Ein literarischer Kochabend mit Fra Bartolo und seinen kulinarischen Abenteuern

Kochabend 4 2012


Amici d`Italia verdanken einen außergewöhnlichen Kochabend dem Olivengärtner Bartolo des Klosters San Pietro Damiano. Fra Bartolo, wie er genannt wird, hat zeitlebens in dem abgelegenen Kloster ohne jede Welterfahrung gelebt und wird eines Tages beauftragt, zum Kloster Ildefonso zu gehen. Bei der Durchquerung der Toscana verirrt er sich und erlebt dabei die abenteuerlichsten Geschichten, die im Buch von Leonhard Reinirkens auf eine sehr amüsante Weise beschrieben werden.

Bei seinen Verirrungen hat Fra Bartolo viele Begegnungen und ihm kommt zugute, dass er leidenschaftlich gerne kocht. Er beherrscht die Kochkunst mit einfachen Mitteln und bringt dabei den Menschen gegenüber seine einfache Lebensphilosophie zum Ausdruck. So hat er  zu den verschiedensten Fragen des Lebens aus seinen ganz persönlichen Lebenserfahrungen heraus ganz interessante Antworten zu bieten. Er hat auch zu Geld und Weiblichkeit und Liebe Lebenshilfe anzubieten.

Die „appetitlichen Abenteuer“ des Fra Bartolo wurden den Amici im Rahmen eines literarischen Kochabends zwischen den Menügängen zu Gehör gebracht.

Das Rezept zum Menü des Abends finden Sie hier als pdf.


Törggelen am 5. Oktober 2012 

Toerggelen 2012

Nicht nur Buschenschänken in Südtirol bieten das rechte Ambiente für das Törggelen. Auch im Vereinshaus des Kleingartenvereins, Eichenau, wurde das Törggelen für Mitglieder der Amici d`Italia zu einem unterhaltsamen Abend. Eine deftige Törggele-Mahlzeit und Wein aus Südtirol lösten sehr schnell eine ausgelassene Stimmung aus.

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder


Viertägige Reise ins Valsugana 17.- 20.05.2012

viertägige Reise ins Vasugana

Bitte hier klicken, um das Bild in groß anzusehen!

Eine Reise vom 17. – 20. Mai 2012 führte die Amici d`Italia ins Valsugana. Die Hinfahrt mit einem Zwischenaufenthalt in Sterzing war mit einer Besichtigung der Hl.-Geist-Kirche mit  ihren gotischen Fresken und der Kirche St. Margarethen mit ihrem eindrucksvollen Pestkreuz verbunden.

Standort war der Kurort Levico Terme im oberen Tal der Brenta, östlich von Trient; in unmittelbarer Nähe der Seen Lago di Levico und Lago di Caldonazzo.

Eine Rundfahrt auf der benachbarten Hochebene führte zu Asiago, dem Zentrum der  sieben Gemeinden (Altopiano dei Sette Comuni), die um das Jahr 1000 mit Bauern aus dem bayerisch-tirolischen Raum besiedelt wurden. Es sind nur noch spärliche Reste deutscher Sprache und Tradition zu finden.

Vicenza, die Stadt des Renaissancebaumeisters Andrea Palladio war der eigentliche Höhepunkt der Reise. Der Corso Palladio mit seinen prachtvollen Palazzi, der Dom, die Piazza dei Signori, die Basilica Palladiana, das Santuario della Madonna di Monte Berico mit einem herrlichen Ausblick auf die Stadt, stehen nur beispielhaft für viele andere Sehenswürdigkeiten.  

Weitere Bilder finden Sie unter:   Bilder





20 Jahre Partnerschaft Budrio – Eichenau
Veranstaltung 14. – 16. Oktober 2011

Jubilaum 1

Bürgermeister Carlo Castelli und Bürgermeister Hubert Jung in der Aula der Starzelbachschule bei der Unterzeichnung einer Urkunde, die die Erneuerung und Bekräftigung der Partnerschaft zwischen Eichenau und Budrio zum Inhalt hat.

Jubilaum 1

Bürgermeister Carlo Castelli überreicht Wolfgang Wind, Vorsitzender der Amici d`Italia, Eichenau, ein Geschenk der Gemeinde Budrio.

Jubilaum 1

Die gelungene Partnerschaftsfeier wird allen Beteiligten in guter Erinnerung bleiben.
Hier die Gastgeber bei der Verabschiedung der Gäste zur Rückfahrt nach Budrio.




Bürgermeisterbrief September 2011


Den Bürgermeisterbrief "20 Jahre Partnerschaft Budrio-Eichenau", der am 30.09.2011 im Mitteilungsblatt Eichenau Nr. 9 veröffentlicht wurde, finden sie hier.




 

20-jährige Partnerschaft zwischen Budrio und Eichenau

Am 14. Mai 2011 wurde die 20-jährige Partnerschaft mit der Gemeinde Budrio in einem feierlichen Akt in den  Torri dell'Acqua in Budrio von den Bürgermeistern Carlo Castelli und dem Altbürgermeister Sebastian Niedermeier bekräftigt und erneuert.

20 jaehrige Partnerschaft

Ziel ist es, einen regen Erfahrungsaustausch in den Bereichen Bildung, Kultur und Wirtschaft zu fördern. Bei der Begegnung von Bürgern aus Budrio und Eichenau soll besonderes Augenmerk auf die jüngere Generation gerichtet werden.

Derartige Aufgaben verfolgen im weiteren Sinne auch die Amici d'Italia, die mit einer 7-köpfigen Gruppe die Delegation aus Eichenau verstärkt haben. Dabei konnte auch die Freundschaft mit unserem Partnerverein Club e Club vertieft werden.

Die Vorsitzenden dieser beiden Vereine, Sandro Bonfiglioni vom Club e Club und Wolfgang Wind von den Amici d'Italia, verbindet eine über 20-jährige Freundschaft.

 

Zwanzigjährige Freundschaft +
Jubiläumsfahrt der Eichenauer Italienfreunde nach Budrio

Der Empfang in Budrio, verbunden mit einer Führung durch den mittelalterlichen Ortskern, der Besichtigung von Theater und Pinakothek war gewohnt herzlich und freundschaftlich. Cappuccino und Kultgetränk "Sprizz" stimmten anschließend die Eichenauer auf den viertägigen Aufenthalt mit ein bisschen Urlaub und ein bisschen Fa Niente ein. Besondere Erwartungen waren allabendlich mit La Cena verbunden. In der Gegend um Bologna herum wird viel und reichhaltig gegessen. Man braucht einen guten Magen, um die deftigen Gerichte der Küche zu verarbeiten. Ein Abend war in besonderer Weise der langjährigen Freundschaft zwischen dem Verein Club & Club und den Amici d`Italia gewidmet. Die beiden Vorsitzenden Vincenzino Grimaldi und Wolfgang Wind zeigten sich hocherfreut über die vielfältigen Beziehungen zwischen Bürgern Budrios und Eichenaus. Neben anderen Gastgeschenken lösten Pfefferminzpflanzen für erste Anbauversuche in der Po-Ebene besonderes Interesse bei den italienischen Freunden aus.


Bitte hier klicken, um das Bild in groß anzusehen!

Der erste Ausflug führte nach Padua eine der schönsten Städte Oberitaliens und einer der bedeutendsten Pilgerplätze Italiens. Wer kennt nicht den Hl. Antonius, der verlorene Dinge wieder zu finden hilft und Reisende und Liebende behütet? Die Basilica di Sant`Antonio mit ihren byzantinischen Kuppeln bewahrt das viel besuchte Grab des Heiligen. Paduas Stadtbild ist wesentlich durch das Mittelalter geprägt und hat eine Vielzahl profaner und sakraler Gebäude aufzuweisen. Dabei nimmt die Cappella degli Scrovegni mit den Fresken von Giotto unter den Kunstdenkmälern einen Spitzenplatz ein. Über die Euganeischen Hügel, mit Besuch von Arqua Petrarca inmitten von Kastanien- und Olivenhainen, ging es zurück nach Budrio.

Weitere Sehenswürdigkeiten wurden in der Nähe von Parma aufgesucht. Dazu zählt Fontanellato mit seiner schönen Wasserburg, die den Reichtum und die Macht der Familie Sanvitale widerspiegelt. Das Kastell besitzt elegant ausgestattete Räumlichkeiten mit wertvollen Freskomalereien und Gemälden aus dem 16. /17. Jh.

Dann das kleine Städtchen Zibello. Den Prosciutto-Liebhabern bekannt durch den Culatello di Zibello. Ein Schinken von einzigartigem Aroma, pikant gewürzt und ca. 12 Monate lang gelagert. Hergestellt aus dem Fleisch einer schwarzen Schweinerasse, die zwei Jahre lang in Freilandhaltung auf Maisfeldern gemästet wird. Auf eine Kostprobe mit Culatello und Vino sollte man nicht verzichten.

Ein weiterer Höhepunkt das Renaissancestädtchen Sabbioneta, das ein Herzog im 16. Jh. mit allen Merkmalen modernen Städtebaus errichten ließ. Mit einer soliden Mauer und rechtwinkligen Straßenzügen wirkt die Stadt "wie aus einem Guss". Besondere Sehenswürdigkeiten sind Palast und Sommerresidenz des Herzogs, Kirchen und Klöster, Synagoge, Galerie der Antike (ca. 100m Länge!) und antikes Theater. Nimmt man die Gastronomie mit der typischen Küche der Emilia Romagna hinzu, ist ein schöner Aufenthalt gewährleistet.

Eine gelungene Reise mit Eindrücken von der Po-Ebene, die nur die ortskundigen Freunde in Budrio durch eine interessante Programmgestaltung ermöglichen konnten.



 

Hier einige Links, die allgemein interessieren:

Gemeinde Eichenau
Italienisches Kulturinstitut München
Comune di Budrio
Italien Region: Emilia-Romagna Reiseführer


www.amici-d-italia-eichenau.de - Impressum